Wir über uns

Ing. Robert Gallmayer Geschäftsführer

Beruflicher Werdegang:

 

2014 – dato CEO Rogers Data GmbH
2013 – dato Rettungshubschrauberpilot
2010 – Free Lance Pilot auf EC135
2009 – 2013 Senior Sachbearbeiter Austro Control Abt. PEL/RCC
2008 – Herausgeber der VFR Luftfahrtkarte AUT 1:200.000
2004 – Erstellen von Unterrichtsskripten für Pilotenausbildung
1991 – 2008 Militärpilot
1990 – 1991 technischer Angestellter

Fliegerische Ausbildung:

 

EU FCL Berufspilotenschein AT.FCL.10178 (A)+(H)
FE, TRE, Senior Examiner, LPE 6
Musterberechtigung EC135
JAR FCL Berufspilotenschein A-10178-JAR (A)+(H)
Praktische Fluglehrerausbildung
„airplane single & multiengine land; rotorcraft-helicopter“
Amerikanische Private Pilot Licence 2667739
Theoretische Fluglehrerausbildung
Instrumentenflugkurs Bell 212/412
Musterberechtigung Bell 212/412
Theoretischer ATPL
Berufspilotenschein CPL IFR Gew. Kl. C Nr.: 3231
Berufshubschrauberpilotenschein: 681
Allgemeines Funktelefonisten Zeugnis Nr.: A10627
Privatpilotenschein Nr.: 9362

Ausbildungsdaten:

 

2010 – 2011 Musterberechtigung EC 135, FE, TRE, SEN, LPE6
2008 – 2009 JAR-FCL und JAR-FCL 2 Kurse
2007 – 2008 Lehrgang Projektmanagement
2005 – 2006 Fluglehrerausbildung Praxis
2004 – 2005 Fluglehrerausbildung Theorie
2002 – 2003 Typerating Bell, IFR Hubschrauberausbildung
2001 – 2002 Berufspilotenausbildung IFR, ATPL
1995 – 1998 HTL Abendschule Elektronik in Wien
1993 – 1995 Berufshubschrauberpilotenausbildung
1986 – 1990 Fachschule für Elektronik in Innsbruck
1982 – 1986 Hauptschule in Innsbruck
1978 – 1982 Volksschule in Innsbruck

Über das Unternehmen Rogers Data GmbH

Die Firma Rogers Data, mit Firmensitz in Wien und einem Standort in der Nähe von Linz, wurde im Jahr 2008 gegründet und hat sich der Produktion von VFR Luftfahrtkarten für Österreich und mehreren Staaten der Europäischen Union sowie weitere Produkte für die fliegerische Tätigkeit verschrieben. Rogers Data VFR Luftfahrtkarten verfügen über eine sehr detaillierte Darstellung der jeweiligen Lufträume, auch UL- und Segelfluggelände, Fallschirmsprunggelände, Hänge- und Paragleitgebiete, Flugplätze, Meldepunkte, Gefahren und Flugbeschränkungsgebiete, Grenzüberflugspunkte, Luftsportgebiete und Naturschutzgebiete mit fliegerischer Einschränkung sind eingezeichnet.

Unser Luftfahrtkartenangebot richtet sich insbesondere an Piloten in der allgemeinen Luftfahrt, Luftfahrtunternehmen und Ausbildungsorganisationen. „Mir ist es ein persönliches Anliegen, die Bedürfnisse und Erwartungen von VFR Piloten bestmöglich zu erfüllen und bei Flugplanung und Flugdurchführung durch optimierte Luftfahrtkarten dazu einen Beitrag zu leisten“, sagt Ing. Robert Gallmayer, CEO Rogers Data GmbH. „Rogers Data Luftfahrtkarten sind dahingehend optimiert, dass sie sich problemlos und einfach in die Informationsmanagementprozesse von Piloten integrieren lassen.“

Die Grundlageninformationen für die Rogers Data Luftfahrtkarten werden aus den AIPs der nationalen Staaten bezogen und je nach Land durch Eigenrecherche ergänzt.  Nach eingehender Prüfung und Durchführung von Anpassungen der Daten entsteht Schritt für Schritt ein einheitliches Kartenformat. Ein besonderer Wert wird bei der Herstellung auf die topografische Hintergrundkarte mit Schummerung und Relief gelegt, die einen dynamischen 3D-Eindruck vermittelt. Neben diesen Arbeitsschritten wird das Konzept eines gleichbleibenden Kartenbildes und einheitlichen Kartenlayouts im Fokus gehalten.

Rogers Data VFR Luftfahrtkarten stellen Lufträume optimal lesbar dar und ermöglichen auf Grund der gewählten Darstellung die Erkennung sich überschneidender Luftraumgrenzen. Weiters werden in den Luftfahrtkarten die Lufträume ohne Freigabepflicht in Schriftfarbe BLAU und freigabepflichtige Lufträume in Schriftfarbe ROT dargestellt. Die Kontrollzonen, Gefahrengebiete und Flugbeschränkungsgebiete sind ebenfalls ROT hinterlegt, um auf deren besondere Bedeutung aufmerksam zu machen.

Positive Resonanz: Von Piloten geschätzte Merkmale der Rogers Data Luftfahrtkarten sind die plastische Darstellung des Terrains mit der speziellen topographischen Hintergrundkarte, die über eine Schummerung und Relief verfügt. Bei Rogers Data Karten steckt die Idee dahinter, dass die Luftraumstruktur möglichst klar dargestellt und optimal aufbereitet wird. CTRs (Kontrollzonen), RMZs (Radio Mandatory Zones) und Luftraumbeschränkungen sind Rot dargestellt. Der Luftraum mit seiner Struktur in Blau gehalten und die Naturschutzgebiete mit fliegerischer Einschränkung in Grün dargestellt.

Ähnlich wie bei den ehemaligen Jeppesen Karten, die von vielen Piloten vermisst werden, wird die Beschriftung von freigabepflichtigem Luftraum in Schriftfarbe ROT dargestellt. Nicht freigabepflichtiger Luftraum in Schriftfarbe BLAU. In jedem Quadranten, der sich auf Grund der Luftraumstruktur ergibt, finden sich die Angaben zur Luftraumstruktur in ansteigender Reihenfolge vom Boden beginnend bis Flugfläche FL 125. Dies ermöglicht die schnelle Erfassung auch komplexer Luftraumstrukturen wie sie im Bereich von Flugplätzen mit hoher Verkehrsdichte und Flughäfen bestehen. Die räumliche Vorstellung der Luftraumstruktur wird optimal unterstützt, mit dem Ziel, Piloten den Luftraum mit den nötigen Informationen schnell erfassbar zu machen.

Karteninhalte: GPS geeignet mit WGS 84 Koordinatensystem – Detailinformationen auch zu UL- und Segelfluggelände – Naturschutz- und alle Gefahrengebiete, Flugbeschränkungsgebiete – Funknavigationsanlagen, Meldepunkte und Grenzüberflugspunkte – Segelflug-, Hänge- und Paragleitgebiete, Fallschirmsprunggebiete – Anflugstrecken, Meldepunkte, Sektoren, Holdings bei den Karten im hochauflösendem Maßstab 1:200.000

 

Thematik Naturschutzgebiete in Österreich

Neben den bekannten Nationalparks im Bereich der Hohe Tauern, Kalkalpen und Nockberge existieren in Österreich noch weitere Naturschutzgebiete mit fliegerisch relevanten Einschränkungen wie z.B. Dachstein und Warscheneck. Auf Grund des bundesstaatlichen Prinzips werden in Österreich gewisse Kompetenzen, unter ihnen eben die Einrichtung und inhaltliche Regelung von Nationalparks und Naturschutzgebieten, den einzelnen Bundesländern vorbehalten. Die Bundesländer haben von dieser Kompetenz auch Gebrauch gemacht und dies in den jeweiligen Landesgesetzen geregelt.

Angaben dazu sind nicht in der nationalen AIP und auch nicht in der ICAO Karte enthalten, die diesbezüglichen Rechtsgrundlagen daher nicht leicht zu finden. Leider schützt Unwissenheit nicht vor Strafe. Dass man hier eventuell zur Verantwortung gezogen wird, haben Piloten schon erfahren müssen.

Um Piloten die aufwändige Recherche in den insgesamt neun österreichischen Landesgesetzen zu ersparen, haben wir die fliegerisch relevanten Naturschutzgebiete und Nationalparks in die Rogers Data Luftfahrtkarten aufgenommen. Es geht uns dabei darum, eine praxistaugliche Übersicht bereit zu stellen, um allfällige Übertretungen der maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen zu vermieden.

 

Relevante Vorschriften im Zusammenhang mit Luftfahrtkarten

In den einschlägigen EU-Verordnungen finden sich in den Teilen NCC, NCO und CAT die rechtlichen Grundlagen für zu verwendende Unterlagen, Dokumente und Aufzeichnungen. Dabei wird von „aktuellem und zweckdienlichem Kartenmaterial“ gesprochen. Das Gerücht, dass nur mit ICAO Karte geflogen werden dürfte, ist aus den Gesetzen nicht ableitbar. Man sollte sich die Kartenangebote ansehen und nach seinem Geschmack entscheiden. Bei Verwendung einer aktuellen und zweckmäßigen Luftfahrtkarte und unter Beachtung der neuesten Luftfahrtinformationen aus AIP und AIP Supplements sowie in Verbindung mit einer NOTAM (Notice To Airman), Beratung und dem MET Briefing sollte nach Durchsicht des LFZs einer sicheren Flugdurchführung nichts mehr im Wege stehen.

Neben den immer mehr verbreiteten elektronischen Karten, die Rogers Data ebenfalls in Zusammenarbeit mit verschiedenen Anbietern anbietet, ist es sinnvoll, Backup Systeme für den Fall der Fälle vorzuhalten. So sieht ICAO Annex 4 zum Beispiel: „a suitable back-up system may include the carriage of paper charts“ vor. Die klassische Papierkarte ist ein bewährtes und funktionierendes System, das auch bei der Flugvorbereitung durch die große Bildfläche Vorteile und Übersichtlichkeit bietet.

 

Flugvorbereitung und Flugdurchführung

Für die Flugplanung und Flugvorbereitung gibt es den patentierten Navigationszirkel von Rogers Data im Maßstab 1:200.000 und 1:500.000. Der Navigationszirkel dient zum Lösen navigatorischer Weg- Zeitaufgaben, bestimmen von Kurslinien und zum Messen von Entfernungen auf den Karten. Auf der Rückseite des Messgerätes können Kurslinien mit zugehörigem Gegenkurs ermittelt werden.